Innenarchitektur wird virtuell mit Skype

Vor kurzem trafen wir Allison Harlow , die Gründerin von CURIO Design Studio, einen revolutionären Innenarchitektur Service, der zu 100% online mit der Hilfe von SkypeVideotelefonie arbeitet. Ihr Markt, und die Nachfrage nach Innenarchitekten, veränderte sich. Daher entwickelte Allison einen neuen Weg, Stil und Ästhetik auf globaler Ebene zu vermitteln. Gegründet auf der Prämisse, dass großartiges Design zugänglich und für alle erschwinglich sein kann, unabhängig von Standort oder Budget, waren wir neugierig und wollten mehr darüber erfahren, wie sie Skype in ihrem Geschäft verwendet:

“Nach Abschluss des Studiums arbeitete ich in ein paar verschiedenen Jobs, einschließlich Möbel-Design, High-End-Wohn-Design und schließlich in einer Handelsfirma in Michigan. Eines Tages entschied mein Mann (damaliger Freund), dass er gerne für ein Jahr nach Norwegen gehen würde und wollte, dass ich mit ihm gehe. Ich ergriff natürlich die Gelegenheit, und mein virtuelles Design-Geschäft war geboren.”

One of Allison’s mood boards

Eines von Allisons Mood Boards

Die Verwendung von Skype-Videoanrufe um Kunden zum Traum Dekor zu helfen, ist nur eine Möglichkeit, mit der Allison ein weit größeres Publikum erreichen konnte.

“Als ich im Jahr 2012 anfing, war es ein ziemlich einzigartiges Konzept. Heute gibt es mehr und mehr Unternehmen, die dieses Modell nutzen, ob komplett virtuell, oder einen Teil ihres Geschäfts. Ich denke, es ist ein guter Weg um den Zugang zu Design für eine größere Gruppe zu ermöglichen.”

From concept to reality. How a design scheme comes together.

Vom Konzept zur Realität: wie ein Design-Schema zusammen kommt

Wie die meisten Menschen entdeckte Allison Skype als eine Möglichkeit, mit der Familie in Kontakt zu bleiben, egal wo sie gerade in der Welt ist:

“Meine Schwester hat in den letzten 10 Jahren in Übersee gelebt, daher nutzte ich Skype fast täglich, um mit ihr und meinen Nichten in Kontakt zu bleiben. Als ich ins Ausland ging, nutzen wir die Gruppenanrufe an Feiertagen wie Weihnachten mit unserer ganzen Familie zusammen. So konnten wir alle an einem Videoanruf teilnehmen.”

Der Einsatz von Skype in ihrem Geschäft ist eben so leicht wie mit Freunden und Familie. Allison erklärt, dass es den Neulingen der Innenarchitektur leichter fällt, sie zu treffen, und über Ideen und den Fortschritt eines Projektes zu sprechen:

“Jedes Projekt beginnt mit einer anfänglichen 15-minütigen Beratung. Ich mag es, dies über Skype zu tätigen, wenn es möglich ist. Während der ersten Beratung können wir einander kennen lernen, über den allgemeinen Projektumfang sprechen und der Kunde gibt mir einen Rundgang durch den Raum, und wir können über eventuelle Problembereiche sprechen. Außerdem nutzen wir diese face-to-face-Zeit, um Fragen rund um den allgemeinen Prozess und Design zu klären.”

Um die Dinge in Bewegung zu halten, nutzt Allison Skype während des kreativen Prozesses:

“Als nächstes schickt der Kunde mir ihren Design Fragebogen, Maße und Bilder des Raumes. Ich nehme alle Infos und beginne den Design-Plan zu erarbeiten. Manchmal haben wir in dieser Phase weitere Skype-Chats. Wir klären dann weitere Fragen, oder ich benötige noch weitere Informationen.”

Another of Allison’s interiors

Ein weiteres von Allison Designs

Reisen machen einiges in Allisons Leben aus, und so fanden wir heraus, dass Skype ihr es ermöglicht ihren Job zu machen, wohin sie auch geht:

“Solange ich meinen Laptop habe, kann ich arbeiten. Ich habe aus den Vereinigten Staaten, Kanada, Deutschland, Kasachstan, Japan, Norwegen, Dänemark, Polen gearbeitet … die Liste geht noch weiter. ”

Und was ist mit “Besichtigung” eines Hauses, wenn sie nicht einmal im selben Land ist? Allison sagt uns, dass Kunden eine Kombination von Standbildern aus verschiedenen Winkeln aufgenommen, zusammen mit Informationen über ihren Geschmack mit ihr teilen:

“Jemand, der ihnen sagt, dass sie eine klassische Chanel Handtasche oder einfache silberne Reifen mag, wird eine andere Stimmung Einrichtung wünschen als jemand, der einen Stapel von Armreifen und einen bunt bedruckten Schal mag.”

Persönlich einen eklektischen Stil bevorzugen, liebt Allison Einrichtungen im Vintage- und Mitte des Jahrhunderts Stil, die sie mit verzierten persischen Teppichen mischt.

“Ich neige zu dunklen und gesättigten Farben wie Marine, Schwarz, Weiß und Gold. Aber das ist nicht jedermanns Sache. Mein Hauptziel ist es, wenn ich mit einem Kunden arbeite, einen Raum zu schaffen, der ein Spiegelbild ihrer ist – aber immer mit einem Hauch von mir. ”

Allison hat die Verwendung von Skype nicht nur geholfen, ihre Kundenbasis zu erweitern, sondern auch in einer flexiblen Art und Weise zu arbeiten, die perfekt in ihren und Ihrer Kunden Lebensstil passt:

“Ich denke, es ist sehr hilfreich in meinem Geschäft, eine persönliche Verbindung mit den Kunden zu entwickeln. Sie vertrauen mir ihr Geld an um einen Raum zu schaffen, der ihr Zuhause sein wird. Ein Ort, um ihre Familie zu gründen und an dem sie sich wohl und glücklich fühlen. Skype lässt mich diese Verbindung aufbauen.”

Wenn ihr eine Skype-Geschichte habt, die ihr mit uns teilen möchtet, nutzt das Hashtag #Skype – und wer weiß, vielleicht seid ihr das nächste Mal dabei.