Video-Präsentationen über Skype: Fünf Fragen an Rhetorikexperten Matt Abrahams

Immer mehr Menschen sind der Meinung, dass man heutzutage für einen Vortrag oder eine Präsentation gar nicht mehr zwingend im selben Raum sein muss wie das Publikum.

Professionelle Sprecher schalten sich heutzutage immer öfter für Vorträge oder Präsentationen per Video zu, anstatt bei der entsprechenden Konferenz oder Tagung in persona anwesend zu sein. Das spart nicht nur Zeit und Geld, sondern gibt Sprechern auch die Möglichkeit, ganz neue Zuhörer zu adressieren.

Vor kurzem sprachen wir zu diesem Thema mit Matt Abrahams, Rhetorikexperte und Dozent an der Stanford Graduate School ob Business.

matt-abrahams-head-shot

1. Was sind die Vorteile einer Video-Präsentation und auf was muss man als Vortragender besonders achten?

Der große Vorteil von Video-Präsentationen und Vorträgen ist, dass man auf eine kostengünstige Art und Weise, ohne großen Zeitaufwand ein großes Publikum erreichen kann. Außerdem kann man die Video-Präsentation aufnehmen und sie sich später nochmal anschauen.

Die Herausforderung bei einer Video-Präsentation ist oft die Technologie selbst. Ich vergleiche das gerne mit der Bestellung bei einem Online-Versandhaus. Wenn das Paket ankommt und ein bisschen demoliert ist, dann machen wir den Verkäufer dafür verantwortlich, auch wenn eigentlich der Lieferdienst schuld ist. Bei der Technik ist das ja ganz ähnlich – die digitale Zuhörerschaft macht oft den Vortragenden für technisch Probleme verantwortlich. Deswegen bedarf eine Video-Präsentation besonders viel Übung und Vorbereitung.

Viele Leute sind gerade deswegen auch ängstlicher wenn es um Video-Präsentationen geht. Manche Sprecher sind hingegen weniger aufgeregt, wenn sie das Publikum nicht direkt vor sich sitzen haben. Andere sind jedoch nervöser, da sie während einer Video-Präsentation die Reaktion der Zuhörer nicht so gut einschätzen können.

Die wichtigste Frage bei der Vorbereitung einer Präsentation – egal ob online oder offline – lautet immer: Was interessiert die Zuhörer, was wollen sie wissen und wie kann ich ihnen mein Wissen vermitteln?

 

2. Wie bereite ich mich am besten auf eine Video-Präsentation vor?

Stell dir deine Video-Präsentation als eine Art Theatervorführung vor. Die Leute sehen dein Gesicht ganz klar vor sich, also achte auch auf deine nonverbale Sprache in deiner Mimik und Gestik. Man muss lernen, ganz bewusst in die Kamera zu schauen und den Augenkontakt zur Kamera herzustellen. Dafür sollte die Kamera ein bisschen über Augenhöhe angebracht sein und ganz wenig auf euch herunterschauen.

Auf die Notizen zu eurer Präsentation solltet ihr nur dann schauen, wenn es einen thematischen Wechsel innerhalb eures Vortrages gibt. Bringt die Notizen oder Moderationskarten dafür auf Augenhöhe an.

Fragt, wenn möglich, eure Kollegen oder Freunde, ob sie euch bei eurer Video-Präsentation assistieren und sich um den reibungslosen technischen Ablauf kümmern.

Aber am aller wichtigsten ist es, den Vortrag immer wieder zu üben – am besten natürlich über Skype, mit eurer Familie oder euren Freunden als Publikum.

 

3. Wie finde ich heraus, ob meine Video-Präsentation erfolgreich ist?

Es muss euch bewusst sein, dass Leute, die einer Video-Präsentation zuhören, schneller abgelenkt und unkonzentriert sind. Versucht deshalb, euren Vortrag alle fünf bis zehn Minuten zu unterbrechen – stellt eine Frage und sorgt dafür, dass jemand aus dem Publikum spricht, baut lustige Erfahrungen oder Anekdoten in euren Vortrag ein und spielt mit der Lautstärke eurer Stimme.

Ich empfehle euch außerdem, euch für eure Video-Präsentation genau so anzuziehen, wie ihr es tun würdet, wenn ihr persönlich auf der Bühne stehen würdet. Hilfreich ist es auch, wenn ihr den Vortrag im Stehen haltet.

 

4. Wie ist das Verhältnis zwischen Sprecher und digitaler Zuhörerschaft?

Setzt euer Publikum gleich am Anfang eures Vortrages darüber in Kenntnis, wie eure Präsentation ablaufen wird und erklärt, dass ihr einen interaktiven Vortrag anstrebt. So sind die Zuhörer darauf vorbereitet, dass ihr ihnen Fragen stellt und sie in eure Präsentation miteinbeziehen werdet.

 

5. Gibt es Themen, die man im Rahmen einer Video-Präsentation vermeiden sollte?

Setzt bei der Wahl des richtigen Themas für eine Video-Präsentation auf euren gesunden Menschenverstand! Eine Video-Präsentation ist vielleicht die falsche Plattform, wenn ihr ein sehr emotionales oder intimes Thema ansprechen wollt. Vertraut hier einfach auf euer Gefühl.

 

Habt ihr auch Erfahrungen mit Video-Präsentationen über Skype? Wir freuen uns auf eure Tipps!

 

Matt Abrahams ist Dozent für Strategic Communication an der Stanford University Graduate School of Business und Coach für Presentation Skills im Stanford Continuing Studies Program und De Anza College. Matt ist außerdem Mitgründer der Bold Echo Communication Solutions. Mehr über Matt erfahrt ihr auch auf seiner Website.  

 

Skype entdeckt die Weltmeere

“Mein Großvater, Jacques-Yves Cousteau, würde meine Hand nehmen und sagen ‘Allons voir“ (Lass uns schauen gehen). Die unersättliche Neugier ist mein am meisten geschätztes Erbe.“- Fabien Cousteau

Im Oktober wird Fabien Cousteau (der Urenkel des berühmten Entdeckers Jacques-Yves Cousteau) die rekordverdächtige Marineexpedition Mission 31 leiten. Er wird 31 Tage lang unter Wasser im Aquarius Laboratory leben und jeden Tag 6-9 Stunden damit verbringen, den Ozean zu erforschen.

Was das Ziel von Mission 31 ist? Die Sicht unserer Welt auf die Ozeane zu verändern.

islerace3

Cousteau erklärt: „Wenn man alle modernen Ozeanforschungen zusammenfasst, haben wir gerade mal 5% unserer Ozeanen erkundschaftet. Nur durch tieferes Hinabtauchen und längere Verweildauer, können wir unser Wissen erweitern und die interdependenten Verbindungen, die wir mit unserem Ozeanplanet haben, verstehen. Mit diesem Ziel vor Augen vereinen sich Wissenschaft und Forschung als Basis für Mission 31. Mein Team und ich werden unsere Körper mit der dreifachen Menge des normalen Stickstoffniveaus anreichern und über 62 Fuß tief in unserer „inner space“ Station für einen Monat leben. Dadurch können wir die Unterwasserwelt frei von jeglichen Beschränkungen, die normale Taucher zwingt wieder an die Oberfläche aufzutauchen, erkunden und erforschen.“

Dies ist eine einmalige Lebenserfahrung und Schülern aus der ganzen Welt wird es möglich sein mithilfe von Skype in the Classroom ein Teil dieses einzigartigen Experimentes zu sein.  Schulen aus allen Kontinenten können an Gesprächen, gemeinschaftlichen Stunden und Live-Erlebnissen der weltweit führenden Marineexperten teilnehmen. Hier eine kleine Auswahl der zur Verfügung stehenden Themen:

  • Das marine Ökosystem und seine Artenvielfalt
  • Umweltschutz
  • Die Ressourcen der Ozeane
  • Klimawandel
  • Ökotourismus
  • Die Verbindung zwischen dem Menschen und dem Ozean

Um mehr über die zur Verfügung stehenden Themen zu erfahren, klicke hier!

 

desert_beach_mexicoskype1

Doch das ist nur der Anfang. Cousteau wird seine Reise inklusive seiner Entdeckungen teilen – etwas was ihm schon immer ein großes Anliegen war. „Ohne Geistesgegenwart und Wissbegier sodass man die richtigen Fragen stellt, ist es relativ unwahrscheinlich die Antworten zu finden,“ erklärt Cousteau.

Um herauszufinden wie ihr mitmachen könnt, behaltet unsere Skype in the Classroom Bereich im Auge. Wir werden Euch noch viele tolle und spannende Dinge über dieses Projekt mitteilen, vor allem wenn es endlich soweit ist.

 

Euer Skype-Team

Skype für Android übertrifft die 100 Millionen Download-Marke und wird heute als Android 4.0 im komplett neuen Design vorgestellt

Ein großer Meilenstein ist erreicht – Skype für Android ist mittlerweile auf mehr als 100 Millionen Android-Geräten weltweit installiert. Eine solche Leistung kann man nur gemeinsam erreichen. Deshalb möchten wir heute die Chance nutzen, uns bei euch zu bedanken! Wir werden weiterhin euch und eure Bedürfnisse ins Zentrum all dessen stellen, was wir tun.

Heute bringen wir also mehr als 100 Millionen von euch einen Schritt weiter auf unserer gemeinsamen Reise in die Zukunft. Letzte Woche haben wir schon darüber geschrieben, dass die mobile Zukunft von Skype ein modernes Design braucht. Ein Design, bei dem die Konversation an erster Stelle kommt, Qualität und Performance im Fokus stehen und das Kommunikationserlebnis auf allen Plattformen und Geräten einheitlich ist. Heute zeigen wir euch gleich zwei Neuerungen aus dieser Liste in unserem neuen Skype für Android 4.0.

Android 4.0

 

Modernes Design, bei dem die Konversation an erster Stelle steht

Wir haben uns zurückgelehnt und uns daran erinnert, wie Skype ausgesehen hat, als wir im vergangenen Jahr Skype für Windows Phone 8 gelauncht haben. Unser Fokus war damals schlicht und einfach: wir wollten eine App schaffen, die eure Interaktionen einfacher macht und die Konversation an erste Stelle stellt. Unser Android-Team hat diese großartige Arbeit gesehen und wollte ein ähnlich mutiges, wunderschönes und modernes Design in ihrer neuen Android-Version von Skype abliefern.

Also haben wir Skype für Android komplett umgestaltet um es schneller und einfacher gemacht – vor allem, wenn ihr schnell eine Nachricht schicken wollt. Alles liegt nun in euren Fingerspitzen. Der neue Look wird Euch sofort ins Auge fallen, wenn ihr das erste Mal die App öffnet. Eure aktuellen Konversationen werden aufgelistet und ein schlichter Tap mit dem Finger genügt, um eine Konversation zu öffnen und einfach zu beantworten. Wenn ihr einen eurer Kontakte oder Favoriten antippt oder darüber wischt, öffnet sich sofort ein Nachrichtenfenster und ihr könnt sofort mit der Konversation beginnen. Von da ist es nur ein einziger Tap mit dem Finger hin zu Videogesprächen, Anrufen oder allen anderen Anwendungen.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=QHIzzQB4Lew&w=560&h=315]

Verbesserte Performance und Qualität

Skype für Android 4.0 verfügt nach wie vor über alle Features, die ihr ständig benutzt und die ihr liebt – und ist gleichzeitig eine völlig neue App. Wir haben Skype nicht nur optisch überarbeitet, sondern es von Grund auf neugestaltet, uns auf Stabilität, Performance und Ladezeit konzentriert und es damit noch schneller und zuverlässiger gemacht.

Diese Version ist nur der Anfang. Wir haben für die nächsten Monate noch einige Updates in der Pipeline, um Skype für Android für euch noch zuverlässiger, erreichbarer und mobiler zu machen. Also haltet eure Augen offen – wir halten euch zu allen weiteren Verbesserungen auf dem Laufenden.

Wir freuen uns wie immer auf euer Feeback. Lasst uns wissen, was ihr von unserem neuen Skype für Android 4.0 haltet, indem ihr einen Post in unserer Community hinterlasst oder eure Anregungen auf Facebook und Twitter teilt.

Die mobile Zukunft von Skype: Einige Gedanken zum Weg, der vor uns liegt

Als Skype unter der Prämisse gegründet wurde, dass die ganze Welt kostenlos miteinander kommunizieren kann, konnte wohl noch niemand erahnen wie stark Skype unser tägliches Leben beeinflussen würde. Da sind die unzähligen jungen Familien, die sich wöchentlich per Videogespräch mit ihren Großeltern unterhalten, oder die Schüler die sich rund um den Globus mit Skype in the Classroom verbinden, oder einfach nur Familien, die dank Skype in Kontakt bleiben können – Skype hat sich zu einem fundamentalen Teil der weltweiten Kommunikation entwickelt.

Lindsay Clang Portrait SkypeDenis4_18MarIndoorPortrait_Social

Wenn man Leute nach Skype fragt lautet die häufigste Antwort: “Es ist ein kostenloses Videotelefonie-Programm für den PC oder Mac.“ Das freut uns natürlich ungemein, schließlich hat uns das zu dem gemacht, was wir heute sind. Aber auf der anderen Seite verändert sich die Welt ständig und die Computer stehen nicht mehr nur auf dem Schreibtisch sondern sind mindestens genauso oft in der Hosentasche zu finden. Auch Skype ist mit dieser immer mobiler werdenden Welt mitgewachsen. Wusstet ihr zum Beispiel folgenden Fakten?

  • Zu bestimmten Tageszeiten nutzen mehr Leute Skype von ihrem Tablet oder Handy als von ihrem PC
  • Jeden Monat ist die Wachstumsrate neuer Skype-Nutzer auf Handys und Tablets doppelt so hoch wie im Vorjahreszeitraum. Tatsächlich sind monatlich fast die Hälfte unserer neuen Nutzer auf mobilen Geräten unterwegs
  • Skype ist weiterhin eine der beliebtesten Apps und ist sowohl auf Windows Phone sowie auf iOS und Android in den Top 10 der meistinstallierten Apps aller Zeiten

Wir setzen natürlich alles daran die Erfahrungen unserer mobilen Nutzer weiter zu verbessern und Skype an die speziellen Anforderungen dieser Zielgruppe anzupassen. Daher haben wir viel Zeit investiert um uns eure Meinung zu Skype anzuhören. Hier sind einige Dinge die wir in letzter Zeit oft gehört haben:

  • Macht Skype verlässlicher und batterieeffizienter. Seid nett zu meinem Akku. Das erklärt sich so ziemlich von selbst und die Arbeit ist hier natürlich nie beendet.
  • Die Nachrichten-Funktion muss einfacher werden. Leute nutzen eine Vielzahl von verschiedenen Chat-Anwendungen – und wechseln einfach zwischen den Apps hin und her, die sie momentan nutzen. Skype ist zwar hauptsächlich für Anrufe bekannt (kürzlich wurden über 2 Billionen Minuten an einem Tag telefoniert), aber unsere Nutzer verschicken auch unzählige Chatnachrichten. Diese Funktion soll noch bequemer werden.
  • Ich benutze Skype auf mehreren Geräten. Bitte gestaltet die Anwendung so, dass keine Umstellung erforderlich ist. Immer mehr Skype-Nutzer haben die Skype App auf ihrem PC, Tablet und Smartphone. Die Nutzer wollen einerseits, dass sich Android weiterhin wie Android und Windows wie Windows anfühlt. Anderseits wollen sie natürlich ein Design, das schön und einheitlich ist – egal auf welchem Gerät.

Wir haben dieses Feedback im Hinterkopf behalten und im letzten Jahr schon gute Fortschritte gemacht. In der Zukunft wollen wir weiter stark in unsere mobilen Apps investieren. Ihr dürft euch daher in den folgenden Bereichen auf Verbesserungen freuen:

  • Verbesserung von Performance und Quality. Das hat bei uns höchste Priorität und ist ein Hauptbestandteil von jedem Update, das wir  bereits veröffentlicht haben oder noch veröffentlichen werden. Anfang des Jahres haben wir angefangen ein umfangreiches Feintuning der App vorzunehmen. Im Fokus steht dabei vor allem die Zuverlässigkeit, Akkulaufzeit und Performance. Einen ersten Eindruck davon könnt ihr euch in den Skype-Versionen für Windows 8 und Windows Phone verschaffen. Das Update sorgt dafür, dass Anrufe und Nachrichten schnell und zuverlässig zugestellt werden und die Akkulaufzeit nicht beinträchtigen. Wir werden diese Verbesserungen für alle Geräte auf denen ihr Skype nutzt einführen.
  • Modernes Design, das die Gespräche in den Vordergrund stellt. Um euch die Nutzung von Skype noch einfacher zu machen, stellen wir die Gespräche ins Zentrum unseres neugestalteten Auftritts. Das moderne Design ist nicht nur schön und überzeugend, sondern auch einfacher zu bedienen. Auf Windows 8 und Windows Phone hat das dazu geführt, dass es bedeutend schneller geht auf Nachrichten zu antworten und bedeutend einfacher ist, aus einer Nachricht ein Gespräch oder Videogespräch zu machen. Unser Ziel ist es unsere App so einheitlich wie möglich zu gestalten ohne dabei den individuellen Touch jedes einzelnen Geräts und jeder Plattform zu verfälschen.

Bild 3

  • Das gleiche Erlebnis auf jedem Gerät. Die Reaktionen auf unsere kürzlich vorgestellten Features wie Videonachrichten, Teilen von Bildern, HD Video – um nur ein paar zu nennen – waren überwältigend.  Wir wollen euch dieses Skype-Erlebnis natürlich auf allen Geräten ermöglichen. Uns ist klar, dass wir hier noch einiges an Arbeit vor uns haben. Nichtsdestotrotz wollen wir euch bis Ende des Jahres ein einheitlicheres Erlebnis bieten – egal welches Gerät ihr gerade benutzt.

Wie ihr sehen könnt, gibt es viel zu tun und wir werden euch weiterhin mit regelmäßigen Updates versorgen und dabei unsere Pläne auch an eure Wünsche und Bedürfnisse anpassen. Durch die Vielzahl an verschiedenen Plattformen können wir natürlich nicht immer alle Updates für alle Geräte zur gleichen Zeit vorstellen. Eine App könnte zum Beispiel ein komplett überarbeitetes Design bekommen während die andere App eine bedeutende Leistungsverbesserung erhält.

Je nach Plattform konzentrieren wir uns auf die jeweils wichtigsten Dinge, haben dabei aber immer auch unsere Vision von der mobilen Zukunft von Skype im Blick. Wir halten euch auch weiterhin über alle Neuerungen auf dem Laufenden.

Skype kommt für die Xbox One – Verwandelt euer Wohnzimmer und teilt noch mehr Erlebnisse mit Freunden und Familie

Wir freuen uns, euch heute mitteilen zu können, dass Skype für die Xbox One erhältlich sein wird. Dank Skype für die Xbox One könnt ihr Xbox Spiele, Apps oder TV-Sendungen zusammen mit euren Freunden und eurer Familie so erleben, als würden diese direkt bei euch im Wohnzimmer sitzen. Möglich wird das durch Features wie Gruppen-Videoanrufe und Snap.

 

Egal ob ihr mit euren Freunden quatschen möchtet, gemeinsam euer Lieblingsspiel spielen, Fußball schauen oder Geburtstag feiern wollt – mit Skype könnt ihr all dies ganz einfach über euren Fernseher tun.

 

Skype für die Xbox One benutzt für Videoanrufe die neue Kinect-Kamera – so seht ihr schärfer aus als je zuvor. eure Anrufe werden in Full 1080p HD-Auflösung übertragen (natürlich vorausgesetzt eure Breitbandverbindung ist schnell genug). Aber das ist noch nicht alles, dank des großen Blickwinkels der Kamera könnt ihr euch für euren Skype Videoanruf ganz bequem und komfortabel auf euer Sofa setzen. Die Kinect-Mikrofone sind darauf ausgelegt, die Geräusche des Fernsehers auszublenden und sich auf eure Stimme zu fokussieren. Eine weitere tolle neue Funktion von Skype für die Xbox One ist die Möglichkeit, einen Skype-Anruf zu starten ohne dafür auch nur einen Finger zu bewegen. Ihr sagt einfach „Xbox Skype Mama!“ und Skype erledigt für euch den Rest.

 

Skype auf der Xbox One ermöglicht euch außerdem ein komplett neues Fernseh-Erlebnis. Mit der neuen Snap-Funktion könnt ihr gleichzeitig mit euren anderen Xbox One Aktivitäten einen Skype-Videoanruf tätigen. Sagt dafür einfach „Xbox Snap Skype!“ und euer Skype-Anruf oder Videoanruf erscheint auf dem Fernseher neben euren weiteren Xbox One Inhalten. So könnt ihr gemeinsam mit euren Freunden ein Sportevent im Fernsehen verfolgen oder ein Xbox One Spiel spielen, auch wenn ihr euch in anderen Städten befindet (oder gar für unterschiedliche Mannschaften mitfiebert).

xbox_skype-groupvideocall

Vor wenigen Tagen haben Yusuf Mehdi und Marc Whitten von Xbox die neuen Funktionen von Skype für die Xbox One präsentiert und vorgestellt, wie die neue Xbox One das Skype-Erlebnis in euer Wohnzimmer bringen wird. Nicht nur für euch ist das Wohnzimmer ein wichtiger Raum – auch für uns von Skype! Hier trefft ihr nicht nur eure Familie und Freunde, sondern hier findet auch die Mehrzahl aller Skype-Unterhaltungen statt.

Unsere Zusammenarbeit mit Xbox und die zukünftige Verfügbarkeit von Skype auf der Xbox One ist ein weiterer Schritt hin zu einer neuer Form der Kommunikation. Erfahrt dazu noch mehr auf dem Xbox Wire Blog des Xbox Teams.

Freut auch auf weitere News über Skype für die Xbox One. In der Zwischenzeit könnt ihr in diesem Video noch mehr über die neue Snap-Funktion erfahren:

 

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=sWWZaERtgto

Solarenergie für die ganze Welt mit Skype

Weltweit haben eineinhalb Milliarden Menschen nach Sonnenuntergang keinen geregelten Zugang zu Elektrizität oder Licht. Das ist grob geschätzt ein Viertel der gesamten Weltbevölkerung, das darauf angewiesen ist, Holz oder Kerosin für die Stromerzeugung zu verbrennen. Viele haben sogar überhaupt keinen Zugang zu Elektrizität.

Die in New York ansässige Firma Voltaic Systems und eine Handvoll anderer Unternehmen basteln an einer tragbaren Solarpanel-Technologie, die es Menschen auf der ganzen Welt – egal ob sie in Manhattan oder Malawi wohnen – ermöglichen soll, Zugang zu Solarenergie zu erhalten.

Diese Unternehmen haben solarbetriebene Beleuchtung in abgelegene Gemeinden in Südamerika und Afrika gebracht und ihre Technologie dazu genutzt, die Handys zahlreicher Leute nach den verheerenden Folgen des Supersturms Sandy aufzuladen und so essentielle Gespräche ermöglicht.

 

Obwohl Voltaic Systems ein weltweit agierendes Unternehmen mit wachsendem internationalem Einfluss ist, haben sie weniger als ein Dutzend Mitarbeiter, wovon viele aus der Ferne arbeiten. Der in Australien geborene Gründer und CEO von Voltaic Systems Shayne Mc Quade sagt: „Ich arbeite regelmäßig von meinem Homeoffice in New York aus und kommuniziere via Skype mit den Lagern in New Jersey, den Fabriken in China und zahlreichen NGOs, die uns dabei helfen die Technologie für Länder in Afrika und Südamerika bereitzustellen. Ohne Skype könnten wir unmöglich weltweit agieren.“

Der COO Jeff Crystal managt die internationale Entwicklungsabteilung für das Unternehmen, sowie die weltweite Kommunikation mit den NGOs über Skype. Er berichtet: „ Ich war gerade in Peru, um dort die Installation von solarbetriebenen Lichtanlagen bei einheimischen Gemeinden durchzuführen. Sobald ich ein Internetsignal hatte, habe ich Skype auf meinem Handy genutzt, um gleichzeitig mit jemanden von einer NGO in Malawi über den Installationsprozess dort zu sprechen.“

Die solarbetriebenen Rucksäcke von Voltaic System wurden zunächst begeistert von Outdoor-Fans, Pendlern, Fotografen und Studenten aufgenommen.   McQuade sagt: „Plötzlich fingen die Leute an mit der Technologie zu improvisieren und richteten Dinge wie ein solarbetriebenes GPS auf einem Container oder eine ferngesteuerte, solarbetriebene Videokamera ein. Wir entdeckten dadurch das Potential, Licht in abgelegene Gebiete zu bringen, die ohne Strom sind.“

voltaic2

 

Er fährt fort: „Die Kombination aus deutlich billigeren Solarpanels zusammen mit verbesserten LED-Lichtern und einer längeren Akkulaufzeit führte dazu, dass Solarenergie mit traditionellen Stromerzeugungsmethoden wir Kerosin mithalten konnte. Wir schlossen uns mit NGOs zusammen, um die Technologie bereitzustellen, aber da die Preise weiterhin fallen, wird diese Art der Solarenergie von alleine ökonomisch praktikabel werden.“

Crystal ergänzt: „Solarbeleuchtung bedeutet besseres Licht zu einem auf längere Sicht besseren Preis ohne die giftigen Dämpfe, die Gefahr von Hausbränden sowie anderen Schadstoffen. Mit jedem zehnten betriebenen Solarlicht kann eine Tonne an CO2-Emissionen verhindert werden.“

McQuade fügt noch hinzu: „Und es geht noch um viel mehr als nur Licht. Bereits einige Hundertmillionen Leute besitzen Mobiltelefone, haben jedoch keinen regelmäßigen Zugang zu Elektrizität. Viele dieser Leute werden letztendlich auch einfache Notebooks besitzen. Dank Technologien wie Skype, können kleine Firmen wie wir große Aufwände koordinieren und einen überproportional großen Einfluss erzielen. Wir hoffen, dass wir der Welt helfen können vernetzter zu werden und gleichzeitig die Umweltverschmutzung zu bekämpfen.“

Skype ist ab sofort auch für BlackBerry Z10-Nutzer verfügbar!

Ende April haben wir bereits die Verfügbarkeit einer Preview-Version von Skype für BlackBerry Q10 in der BlackBerry World bekannt gegeben. Nachdem seit heute mit BlackBerry 10.1 das passende Betriebssystem auf dem BlackBerry Z10 läuft, freuen wir uns sehr, ankündigen zu dürfen, dass sich alle BlackBerry Z10-Nutzer auf der ganzen Welt  heute auf ihre eigene Preview-Version von Skype freuen dürfen.

Selbstverständlich haben wir auch bei der Entwicklung für Skype auf BlackBerry Z10 eng mit den Entwicklern von BlackBerry zusammengearbeitet, um euch die bestmögliche Skype-Erfahrung auf dem Z10 zu bieten. Nachdem ihr Skype für euer Gerät heruntergeladen habt, könnt ihr alle bekannten Skype-Funktionen ausprobieren – und erleben, wie einfach und problemlos sich die Skype-App in euer Telefonbuch und den BlackBerry Hub integriert.

Active_Frames_View

Mit Skype auf eurem BlackBerry Z10 könnt ihr mit all denen in Kontakt bleiben, die euch wichtig sind und das entweder mit oder ohne Video – aber in jedem Fall kostenfrei. Natürlich haben wir auch die beliebte Skype-Nachrichtenfunktion für euer BlackBerry Z10 nicht vergessen. Zusätzlich könnt ihr mit Skype zu günstigen Tarifen Handys oder Festnetztelefone auf der ganzen Welt anrufen.

Schaut einfach bei eurem lokalen Anbieter, wann euer Betriebssystem auf BlackBerry 10.1 aktualisiert wird – sobald das geschehen ist, könnt ihr Skype ganz einfach aus der BlackBerry World herunterladen und sofort über Skype mit Familie und Freunden in Kontakt treten.

IM_View

Aber denkt daran, dass es sich momentan noch um eine Preview-Version handelt. Wir werden auch in den nächsten Monaten kontinuierlich mit BlackBerry zusammenarbeiten, um die Performance der Skype-App zu perfektionieren. Also haltet die Augen nach neuen Skype-Updates für euer Handy auf der BlackBerry World offen.

Wie immer freuen wir uns auf euer Feedback und eure Kommentare, entweder auf unserer Skype-Community oder direkt hier auf unserem Blog. Mehr über Skype und wie ihr das beste aus eurem Skype-Erlebnis herausholt, findet ihr auf Twitter oder Facebook.

Globalisierung via Skype – Ab jetzt könnt ihr dabei mithelfen!

„Ich tue Dinge gerne auf meine eigene Art und Weise und will, dass mein Lehrer sich auf meinen persönlichen Fortschritt konzentriert. Mit Glovico hat mein Chinesisch einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht. Vielen Dank für die tolle Webseite!”  

So dankt Carlos aus Washington Glovico auf deren Homepage für seine Erfahrungen mit ihrem Angebot. Glovico – erinnert ihr euch noch daran? Das war das Social Business das wir euch vor einiger Zeit vorgestellt haben. Das Motto der weltweit agierenden Sprachschule Glovico lautet: „Give a man a laptop and you will entertain him for some time, teach a man to teach via Skype and you will feed him for a lifetime. “ Die Fair Trade Sprachschule Glovico bringt Muttersprachler aus Entwicklungsländern und Schüler, vorwiegend aus Europa und Nordamerika, zusammen.  Zu dem derzeitigen Sprachangebot zählen Französisch (Afrika), Spanisch (Lateinamerika), Englisch (Afrika/Asien), Chinesisch (China), Portugiesisch (Brasilien), Arabisch (Afrika/Mittlerer Osten) und zahlreiche weitere, weniger stark verbreitete Sprachen (Swahili/Hindi/etc.). Damit wird den Sprachlehrern die Möglichkeit gegeben sich ein zusätzliches Einkommen zu erarbeiten.  Gleichzeitig bekommen die Sprachschüler eine einzigartige, bequeme und erschwingliche Möglichkeit (7-9 € pro Stunde) eine neue Sprache zu lernen. Natürlich darf man dabei auch nicht vergessen, dass der interkulturelle Dialog vorangetrieben wird und man interessante neue Leute vom anderen Ende der Welt kennenlernt. Außerdem – und das ist heutzutage natürlich besonders wichtig – kann man seine Stunden egal wo, zu jeder Zeit abhalten. Denn Glovico setzt dabei auf Skype-Videogespräche, sodass ein Laptop, eine Webcam und ein Internetzugang völlig ausreichen um die Sprachkenntnisse zu vertiefen.

 

Iyanatou Houma, Glovico

Aber was ist eigentlich aus Glovico geworden, seitdem wir euch das letzte Mal von ihnen berichtet haben? Nun, mittlerweile  vermitteln sie 600 Sprachstunden pro Monat und sind im letzten halben Jahr um jeweils 20% pro Monat gewachsen! Doch damit nicht genug! Denn die Gründer von Glovico haben noch viel größere Pläne: Weg vom Nachhilfeunterricht, hin zum allumfassenden Sprachunterricht! Hierfür basteln sie intensiv an einem universellen Lehrplan inklusive Lehrmaterialien, wodurch die Qualität des Unterrichts weiterhin verbessert werden soll. Außerdem sind sie dabei eine Smartphone-App zu entwickeln, mit der man immer und überall die neuen Vokabeln lernen kann. Die Fertigstellung dieser beiden Projekte soll innerhalb der nächsten sechs Monate erfolgen. Doch die Pläne gehen noch weiter! Bis Ende 2013 wollen sie ihr Stundenkontingent auf 3000 Stunden pro Monat aufgestockt haben und Ende 2014 ihren Service vom B2C Marketing auf B2B ausweiten. Im Klartext heißt das, dass ihr Service auch Firmen und NGOs angeboten werden soll, sodass diese ebenfalls Menschen in Entwicklungsländern unterstützen können und gleichzeitig eine neue Sprache lernen.

Glovico Crowdfunding

Doch damit Glovico diese Pläne in die Tat umsetzen kann, brauchen Sie Euch! Über Fundedbyme (http://fundedbyme.com/) ruft Glovico via Crowdfunding zu eurer Mithilfe auf. Für diejenigen von euch, die nicht exakt wissen was Crowdfunding ist,  sei gesagt, dass es sich hierbei um eine Finanzierungsart handelt, die auf Eigenkapital in Form von stillen Beteiligungen beruht. Diese Finanzierungsmethode bringt zwei sich ergänzende Gruppen zusammen: Zum einen Unternehmen, die wissen möchten, wie ihre Ideen ankommen und sich um eine Finanzierung dafür kümmern müssen und zum Anderen Leute, die in Form von finanziellen Mitteln Teil des nächsten großen Big Thing sein wollen.  Das ganze läuft dann in zwei Phasen ab. Während der Pre-Round präsentieren die Startups online ihre Ideen, an denen Investoren – d.h. vor allem private Internetuser – ihr Interesse bekunden können. Die Firma kann dann eine Beteiligung zunächst unverbindlich annehmen bzw. ablehnen. In dieser Phase erhalten die Unternehmen relevante Daten um ihre Ideen zu validieren und eine Einschätzung darüber, wie hoch die Bereitschaft des Marktes für Investitionen ist.  In der Open-Round wird die Pre-Round in tatsächliches Kapital umgewandelt. Die Interessenten erhalten, falls sie als Investoren akzeptiert wurden, eine E-Mail  und können sich nun verbindlich eintragen. Natürlich soll man zwischen der Pre- und der Open-Round fleißig Fragen stellen, sich persönlich oder via Skype treffen und weitere Informationen anfordern.

Da wir von Skype uns eh dem kulturellen Austausch verschrieben haben, finden wir ein Projekt wie Glovico natürlich sehr lohnenswert. Unsere kostenlose weltweite Online-Community „Skype in the Classroom“ nutzt Skype ebenfalls als Hilfsmittel zum Unterrichten. Dadurch können Lehrer überall auf der Welt zusammenarbeiten, Gastdozenten suchen und den kulturellen Austausch zwischen Schulklassen vorantreiben. Schaut es euch doch einfach mal selbst kurz an!

Falls wir außerdem euer Interesse an Glovico wecken konnten, besucht doch einfach mal die Homepage von Glovico. (www.glovico.org)

 

 

Schweigen ist gold? Nicht mit Skype! Tipps&Tricks bei Audio-Problemen

„Hallo, kannst du mich hören?“ Jeder von uns hat einen Skype-Anruf wohl schon einmal mit diesen Worten begonnen. Nach wie vor scheint es das Problem zu geben, nicht zu wissen, ob der Gesprächspartner einen auch wirklich hören kann.

Auch Matthew de Beer, Customer Service Communications Officer,  kennt dieses Problem und hat ein paar Tipps und Tricks zusammengestellt, die er seinen Freunden und Verwandten in derartigen Fällen zur Audio-Fehlerbehebung immer gibt – und die wir auch euch nicht vorenthalten wollen.

Matthew hat das Thema  in zwei Sektionen aufgeteilt: zum einen, wie man die Ursache eines Audio-Problems richtig diagnostiziert und zum anderen, wie man den Assistenten zur Überprüfung der Audioeinstellungen in Skype einsetzen kann, um das Problem zu beheben.

 

Gefahr erkannt? Oder wie man das Problem diagnostiziert.

Die Audiofunktion bei einem Skype-Anruf beruht auf fünf verschiedenen Komponenten:

  1. Dein Mikrofon – um den Ton zu übertragen.
  2. Deine Lautsprecher – um den Ton zu empfangen.
  3. Das Mikrofon deines Freundes – das dein Freund benutzt, um den Ton zu übertragen.
  4. Die Lausprecher deines Freundes – damit auch er Ton empfangen und hören kann.
  5. Die Internetverbindung zwischen dir und deinem Freund – die den Ton auf beide Seiten überträgt.

 

Wenn es also Probleme bei der Audio-Übertragung gibt, liegt es an einer dieser Komponenten. Anhand einiger Szenarien zeigt euch Matthew, wie ihr am effektivsten ein Audio-Problem herausfiltert:

 

Szenario 1: Dein Freund kann dich nicht hören oder er hört dich über den falschen Lautsprecher

Wenn dein Gegenüber dich nicht hören kann, liegt das entweder an deinem Mikrofon oder am Lautsprecher deines Freundes. Wenn das, was du sagst, aus den falschen Lautsprechern bei deinem Gegenüber kommt, muss das Problem an dessen Lautsprechern liegen.

audio trobleshooting blog

 

Szenario 2: Du kannst zwar deinen Freund hören – allerdings nur ganz leise und zeitversetzt

Wenn das passiert, liegt ein komplexeres Problem mit zwei Symptomen vor. Wenn es zu Zeitverzögerungen in der Tonübertragung kommt oder der Sound irgendwie metallisch, wie bei einem Roboter klingt oder abgebrochen wird, liegt das meist an einer langsamen Internetverbindung Leitung zwischen euch beiden. Ende letzten Jahres hat Matthew schon kurz darüber geschrieben, wie man die beste Verbindung für Skype-Anrufe herstellt.

 

Es kann aber – und das ist das zweite Symptom – daran liegen, dass der Ton deines Freundes zu weich eingestellt ist. Entweder liegt das an der Übertragung oder dem Empfang des Tonsignals. Wenn du einen Blick auf die fünf Komponenten wirfst, stellst du fest, dass dieses Problem entweder an dem Mikrofon deines Freundes oder deinen Lautsprechern liegen kann. Du kannst deine Lautsprecher mit Skype ganz einfach testen. Spiel ein Lied oder ein Video an und wenn du die Musik oder dasVideo auch nur ganz leise hörst, solltest du vielleicht zunächst deine Lautstärke lauter drehen.

 

Gefahr gebannt. Oder wie man den Assistenten zur Überprüfung der Audioeinstellungen richtig einsetzt

So. Jetzt wisst ihr (hoffentlich), wo die Ursache für euer Audio-Problem liegt. Nun gilt es, das Problem zu lösen – und das geht am besten mit dem Skype Assistenten zur Überprüfung der Audioeinstellungen. Für den Fall, dass ihr mit diesem Audio-Assistenten noch nie zu tun hattet: Ihr findet ihn unter diesem Symbol in eurem Skype-Account:

audio t blog 2

Es ist egal, ob du den Assistenten vor oder während eines Gesprächs aktivierst. Der Audio-Assistent hilft dir dabei,

  • deine Lautsprecher-Einstellungen zu korrigieren,
  • deine Mikrofon-Einstellungen zu ändern,
  • deine Webcam-Einstellungen zu anpassen,
  • die Performance der Internetverbindung zwischen dir und deinem Gegenüber zu testen und
  • die Leistung deines Computers zu testen.

Anpassen der Lautsprecher-Einstellungen

Klicke auf den Lautsprecher-Reiter in dem Pop-Up-Fenster. Hier kannst du das Audio-Gerät, an dem deine Lautsprecher angeschlossen sind, anwählen und die Lautstärke anpassen. Mit nur einem Klick erlaubst du Skype, diese Anpassung automatisch vorzunehmen. Hier kannst du auch einen Test-Sound abspielen und prüfen, ob deine Einstellungen so für dich passen.

Lautsprecher

Wenn du den Tipps im Diagnose-Teil oben gefolgt bist und meinst, dass es ein Problem mit deinen Lautsprechern gibt, dann kommst du mit diesen Einstellungen unter „Lautsprecher“ weiter. Wenn du überhaupt kein Tonsignal bekommst, dann versuch es einfach mit einem anderen Lautsprecher-Gerät auf der Liste (neben dem grünen Testen-Icon). Taucht das Gerät deiner Wahl nicht in der Liste auf, liegt es vielleicht daran, dass es nicht richtig angeschlossen ist. Wenn du dein Gegenüber zwar hörst, aber nur ganz leise, dann versuche es über die Lautstärkenregelung.

Anpassen der Mikrofon-Einstellungen

In dem gleichen Pop-Up findest Du links neben dem Lautsprecher dein Mikrofon-Tab. Hier kannst du aussuchen, mit welchem Audio-Device dein Mikrofon verbunden werden soll und die Lautstärke justieren. Wie schon bei den Lautsprecher-Einstellungen kannst du auch hier auswählen, wenn Skype das für dich automatisch erledigen soll. Ob dein Mikrofon richtig funktioniert, kannst du mit dem Test-Button ausprobieren. Auch hier kannst du die vorher diagnostizierten Probleme lösen, also ein anderes Endgerät auswählen oder die Laustärke des Mikrofones regulieren. Dein Mikrofon-Volumen ist auf Anschlag und dein Freund kann dich immer noch nicht hören? Dann bist du vielleicht zu weit weg von deinem Mikrofon. Versuche, näher ranzugehen oder benutze ein Headset.

 

Du hast alles gelesen, aber immer noch Probleme mit der Audio-Qualität?

Es ist immer schwierig, eine allumfassende Lösung für derartig komplexe Audio-Probleme bei der Hand zu haben. Wenn wir dir Matthew’s Tipps nicht weiter helfen konnten, frag doch einfach in die Runde der Skype-Community. Selbstverständlich findest du auf unserem Skype-Support auch noch eine Vielzahl an Material zu dem Thema.

Viel Spaß mit Skype!