Skype Blogs

Product News, Customer Stories and Updates from Skype

Share

Share

Künstler Nolan Simon definiert die digitale Kunst neu mit Skype

Ihr habt sicherlich schon von wertvollen Ölgemälden, unbezahlbaren Aquarellen und Radierungen gehört, nach denen sich Sammler sehnen. Aber habt ihr auch schon einmal davon gehört, euer Porträt während eines Skype Videoanrufes erstellen zu lassen? Vergesst die verstaubten Auktionshäuser mit ihren Samtseilen und den millionenschweren Kunstliebhabern. Dies ist digitale Kunst, aber nicht wie ihr sie kennt.

Der in Detroit ansässige Künstler Nolan Simons hat vor Kurzem ein neues Projekt ins Leben gerufen – er porträtiert Menschen über Skype. Es ist nicht nur ein Weg um Gelder für die Motor City Gallery What Pipeline zu sammeln, nein, es ermöglicht jeden von uns ein Stück von seiner Arbeit zu besitzen.

01

„Mein Plan war es schon immer, What Pipline dabei zu helfen eine Serie von Publikationen zu veröffentlichen. Sie wollten Bücher über Künstler produzieren – etwas was kaum jemand in diesem Teil der USA macht, vor allem aufgrund der damit verbundenen Kosten. Ich habe aber das Gefühl, dass die Rolle die What Pipeline in Detroit übernimmt, unglaublich wichtig ist. Ich wollte sie unterstützen, unabhängig davon, ob es ein besonderes Projekt gibt oder nicht.“

Das Ziel war es, 15.000$ zu sammeln, als Teil eines Kresge Arts Zuschusses. Ein Porträt von sich selbst zu haben, ist ein großartiger Weg, die Kunst zu schätzen und auch noch für einen guten Zweck zu spenden. Erklärt uns Nolan sein Projekt.

„Ich benutze Ölfarben für meine Bilder. Natürlich geben der Computer und der Projektor einen großen Teil meiner Arbeit vor. Die ersten Livesessions waren über 3 Tage verteilt und fanden in der Galerie, mit Hilfe einer Webcam, statt. Die Leute saßen auf der anderen Seite des Raumes vor der Kamera. Als das Projekt zu Ende war, kamen aber weiterhin Leute die gerne ein Porträt haben wollten, und so entschieden wir uns, das Projekt bis Ende September fortzuführen. Wir weiteten das Projekt aus, auf jeden, der auf unseren Mailverteiler war – für unsere Freunde aus aller Welt.“

Im Durchschnitt dauert ein Porträt etwa eine Stunde, doch steht man vor demselben Problem wie bei einer normalen Sitzung. „Still zu sitzen ist eine Herausforderung, erst recht wenn ein Laptop oder iPhone im Spiel ist.“

02

Wir euch vorstellen könnt, sind die Porträts oftmals ebenso kreative wie die Idee selber.

„Ich habe mal zwei separate Porträts von einem Paar gemalt. Er arbeitete für ein großes Kunst Museum im Mittleren Westen und hatte entschieden, ein Laptop im Lagerraum des Museums aufzustellen. Sie stellte eine kleine Leiter auf, nahm sich ein großes Buch von einem Regal, zog sich aus und ich malte sie, nur mit einem Buch „bekleidet“.“

03

Auch wenn es keine Ausstellung von der Arbeit geben wird (die Bilder sind Eigentum der porträtierten Personen), so kann es doch sein, dass sie veröffentlicht wird. Nolans Skype Projekt ist nun zu Ende, aber er nimmt gerne Aufträge von allen entgegen, die ein eigenes Porträt haben möchten.

„Zusätzlich zu meiner Arbeit mit What Pipeline hier in Detroit, stehen meine Werke auch in der 47 Canal in New York, bei Lars Friedrich in Berlin und der Green Gallery in Milwaukee. Jeder, der gerne ein Porträt haben möchte, kann sich an einer der Galerien wenden und ein Termin vereinbaren.“

04

Wir sind stolz darauf, das Nolan unsere Technologie dazu genutzt hat, um Gelder für einen guten Zweck zu sammeln. Und wir freue uns immer darüber, wie Menschen Skype nutzen um Neues zu probieren.

Wenn auch ihr eine Geschichte mit uns teilen möchtet, ist unsere Story Bank der richtige Ort.

Comments are closed.