Skype Blogs

News, stories, and updates from Skype

Share

Share

Das perfekte Bewerbungsgespräch via Skype

Den Abschluss habt ihr in der Tasche. Doch wie soll es jetzt weitergehen?

Die Jobsuche ist oft eine stressige Angelegenheit. Lasst euch deshalb von jemandem mit mehr Erfahrung helfen, der bereits in der gleichen Situation war. Lauren Berger, Gründerin von Internqueen.com und Sprecherin von Microsoft Windows, gibt euch Einblicke in die Welt der digitalen Arbeitssuche und verrät euch, wie ihr eurer Traumkarriere einen Schritt näherkommen könnt.

lauren-berger

Skype: Worum genau geht es bei Internqueen.com und warum hast du die Website ins Leben gerufen?

Lauren: Ich habe während meines Studiums 15 Praktika absolviert bevor ich meinen ersten richtigen Job an Land gezogen habe. Internqueen.com habe ich gegründet, weil ich festgestellt habe, dass es einen Mangel an Praktika-Angeboten für Studenten gibt. Mein Ziel ist es, Studenten dabei zuhelfen, bei der Suche nach einem passenden Praktium erfolgreicher zu sein – denn alles ist möglich!

Skype: Wie hat die technische Entwicklung seit deiner Studentenzeit die allgemeinen Karrieremöglichkeiten verändert?

Lauren: Der komplette Bewerbungsprozess hat sich durch die technischen Innovationen der vergangenen Jahre verändert. Jobsuchende nutzen heutzutage  ganz natürlich den PC und das Internet – im ersten Schritt, um sich über Firmen zu informieren, interessanten Unternehmen folgenden sie auf den diversen Sozialen Netzwerken und die erste Vorstellungsrunde findet oft digital, häufig via Skype statt. Kenntnis über aktuelle Programme, Apps und Geräte hilt Bewerbern dabei, aus der Masse an Kanditaten herauszustechen.

 

Skype: Wie können Studenten und Jobsuchende auf dem heutigen Arbeitsmarkt Technologien zu ihrem Vorteil nutzen?

Lauren: Mein wichtigster – und zugleich einfachster Tipp –, um sich auf dem heutigen Arbeitsmarkt durchzusetzen: Synchronisiert euren Laptop, euer Smartphone und euer Tablet! Ich habe festgestellt, dass OneNote vor allem während der ersten Phase der Jobsuche sehr hilfreich ist. Es erfasst alles – Notizen, Bilder, Links –  und synchronisiert eure gesammelten Daten mit all euren Geräten. Cloud-Speicher sind ein MUSS! Ich benutzte OneDrive, um alle wichtigen Dokumente und Fotos jederzeit zur Hand zu haben, was vor allem für Lebensläufe sehr nützlich ist.

Und ich ermutige Studenten sich mit Skype vertraut zu machen – denn Skype bietet die beste Lösung für informelle Gespräche und Meetings mit Firmen aus anderen Städten.

Skype: Welche Anfängerfehler sollten bei Skype-Bewerbungsgesprächen vermieden werden?

Lauren: Denkt daran, euch angemessen zu kleiden. Beispielsweise meinen einige Leute tatsächlich, dass es nicht nötig ist eine Hose zu tragen. Wenn ihr  aber während des Gepräches aufstehen müsst, könnte das eine äußerst unangenehme Situation werden. Ein weiterer Punkt ist, dass ihr das Skype-Gespräch in einer ordentlichen Umgebung führen solltet. Stellt sicher, dass alles sauber und aufgeräumt ist und euch niemand, auch kein bellender Hund, stört.

Das sind meine wichtigsten Tipps:

  • Panel-Interviews sind jetzt noch einfacher – Denn Skype-Gruppen-Videoanrufe sind inzwischen kostenlos!
  • Es ist nicht mehr nötig, in E-Mail-Anhängen herumzusuchen, denn via Skype-Dateiübertragung könnt ihr während eures Skype-Bewerbungsgesprächs euren Lebenslauf und andere Dokumente versenden.
  • Achtet auf eine kristallklare Stimme und ein scharfes Bild. Hier findet ihr ein paar Tipps, wie ihr Qualitätprobleme lösen könnt.
  • Es ist wichtig, dass ihr einen Probelauf mit einem zuverlässigen Freund oder einem Familienmitglied macht, um festzustellen was ihr mit eurer Gestik und Mimik nonverbal aussagt und ob eure gewählte Kleidung passend ist.
  • Denkt immer an eine gute Beleuchtung – versucht, Licht von oben zu vermeiden und führt das Gespräch, falls möglich, in der Nähe eines Fensters. Denn natürliches Licht ist am Besten!
  • Stellt sicher, dass euer Skype-Profilbild professionell und sympatisch rüberkommt, denn es vermittelt eurem Gesprächspartner den ersten Eindruck  von euch!

Skype: Was war zuletzt eine richtig positive Erfahrung mit Skype?

Lauren: Mit Skype kann man die Welt entdecken und gleichzeitig auf die zukünftige Karriere hinarbeiten. Dieses Semester habe ich mit Studenten zusammengearbeitet, die in Australien und in London ihr Auslandssemester verbracht haben. Vor ihrer Rückkehr nach Amerika wollten sie sich Praktika für den Sommer suchen. Mit der Hilfe von Skype konnten sie trotz der Entfernung Bewerbunsgespräche führen und sich so einen Praktikumsplatz ergattern.

Skype: Gibt es noch andere Möglichkeiten, die frisch gebackene Absolventen nutzen können, um die neuen Technologien in ihren Alltag einzubinden und somit den Übergang vom Studium in die reale Welt zu vereinfachen?

Lauren: Wenn ihr mal eure gewohnte Umgebung verlassen solltet, können euch Technologien wie Skype, helfen mit euren Freunden in Kontakt zu bleiben. Egal ob ihr hierfür Skype-Sofortnachrichten, Skype-Sprachnachrichten oder Skype-Videoanrufe verwendet. Skype ist ein wirklich nützliches Werkzeug für fast alles, was ihr tut. Und auch in der Berufswelt wird Skype euch begegnen – mein Internqueen.com Team zum Beispiel nutzt Skype jeden Tag!

Wenn ihr mehr von der Internqueen.com-Gründerin Lauren Berger erfahren wollt, könnt ihr in ihren beiden Büchern, All Work, No Pay und Welcome to the Real World weitere Tipps erhalten.

Euer Skype-Team

 

 

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s