Skype Blogs

News, stories, and updates from Skype

Share

Share

Ab ins Museum – Überall, zu jeder Zeit und für jedermann via Skype

Am 18. Mai jährt sich zum 37. Mal der Internationale Museumstag. Dieser findet seit 1987 jeden dritten Sonntag im Mai statt und lockt zahlreiche Menschen in die verschiedensten Museen. Dieses Jahr werden sich in Deutschland wieder über 1.750 Museen beteiligen, wenn der Internationale Museumstag unter dem Motto: „Sammeln verbindet – Museum collections make connections“ steht. Gründe zum Sammeln gibt es viele: zum Dokumentieren der Geschichte, zum Forschen und Bewahren oder aber aus purer Leidenschaft. Ursprünglich galt das Museum als Ausstellungsort exotischer Kunstwerke aus aller Welt und war ausschließlich der bürgerlichen Elite vorbehalten. Im Laufe der Zeit erlangte das Museum aber immer größere Bedeutung als Forschungsstätte und Ort der Bildung – damit rückte auch das Sammeln verstärkt in den Vordergrund. Mit der allmählichen Öffnung der Museen für das gesamte Volk, gewann der Bildungscharakter von Museen immer mehr an Bedeutung und so steht heute eine ansprechende Vermittlung der Sammlungen im Mittelpunkt der Museumsarbeit.

Zahlreiche Museen nutzen nun auch neue Technologien und soziale Kanäle im Internet, um einer großen Zahl an Menschen Zugang zu Kultur und Bildung zu ermöglichen – so bieten viele Museen zum Beispiel auch virtuelle Touren an und ermöglichen dadurch den Museumsbesuch auch von zu Hause oder der Schule aus.

Auch bei Skype in the Classroom nehmen Museen teil, die virtuelle Touren für Schulklassen anbieten. So haben Schüler die Möglichkeit, Museen rund um die Welt zu besuchen. Wir haben euch hierzu zwei besondere Museen aus dem Angebot rausgesucht:

  1. Das Tinker Swiss Cottage Museum – Ein viktorianisches Erlebnis

Robert Hall Tinker, der Sohn zweier amerikanischer Missionare, gründete das Tinker Swiss Cottage Museum, ein historisches Hausmuseum in Rockford welches auch das ehemalige Wohnhaus von Robert Hall Tinker ist. Er selbst errichtete dieses architektonische Kunstwerk im Jahre 1865 und ließ sich dabei von einer Reise in die Schweiz und der dortigen Architektur inspirieren. Das Haus beherbergt mehr als 10.000 Artefakte der Familie, von denen viele präkolumbianische Kunstwerke, Möbel, Kleidung, Porzellan und persönliche Dokumente sind. All dies können Schüler zusammen mit ihrem Lehrer bei dem immer weiter verbreiteten Skype in the classroom begutachten. Denn das Museum bietet eine geführte Tour durch den ersten Stock mit einem Skype-Videoanruf an. Schüler können so die spannende Familiengeschichte und die einzigartigen Schätze der Halls entdecken – und das aus jedem Klassenzimmer der Welt.

  1. Auf den Spuren des Schriftsteller Roald Dahl

Das nächste Museum, das ebenfalls Teil von Skype in the classroom ist, ist das Roald Dahl Museum and Story Center. Der britische Schriftsteller Roald Dahl ist bekannt für seine Romane und Kurzgeschichten, die stets mit schwarzem Humor gespickt sind. Doch auch seine Kinderbücher erfreuen sich einiger Beliebtheit, darunter beispielsweise Matilda oder Charlie und die Schokoladenfabrik. Sein Leben ist voller spannender Abenteuer und weiß viele Geschichten zu erzählen: Ein Auslandsaufenthalt im damaligen Tanganijka, ein Flugzeugabsturz über der Wüste, eine lange Zeit als Pilot bei der Royal Air Force und als militärischer Geheimdienstmitarbeiter. Auch das Roald Dahl Museum and Story Center beweist, dass es mit der Zeit geht und bietet seinen Besuchern eine virtuelle Tour. So können Schüler via Skype entdecken, welche Erfahrungen das Leben von Dahl geprägt haben, welche tägliche Routinen er hatte und wie seine „Schreibwerkstatt“ aussah.

Photo_Shoot_1

Virtuelle Museumsbesuche bieten die tolle Möglichkeit, Museen zu besuchen wann ihr wollt und wie ihr wollt. Wenn ihr mehr über Skype in the classroom und seine Kooperationen wissen möchtet, dann schaut doch mal auf unserem Skype Blog vorbei und lest unsere 10 Tipps zu Skype in the classroom oder erfahrt mehr darüber, welche Erfahrungen andere Schüler schon mit Skype in the classroom machen durften.

Für den bevorstehenden internationalen Museumstag am 18. Mai wünschen wir euch schon mal viel Spaß im Museum – egal ob bei einem physischen oder virtuellen Besuch!

Euer Skype-Team

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s