Skype Blogs

News, stories, and updates from Skype

Share

Share

Fünf Gründe, warum ihr euer Haustier mit Skype bekannt machen solltet

Heute ist der Liebe-Dein-Haustier-Tag und diejenigen, die selbst ein Haustier besitzen, wissen, dass es nichts schöneres gibt, als so viel Zeit wie möglich mit dem haarigen Vierbeiner zu verbringen. Paris Permeter ist eine Haustier-Expertin aus den USA und hat für uns eine Liste mit Gründen zusammenzustellen, wieso Haustierbesitzer Skype nutzen sollten, um mit ihren tierischen Freunden in Verbindung zu bleiben.

Hunde im Schnee

„Skype ist eine tolle Sache, um mit Freunden und der Familie in Kontakt zu bleiben. Und zur Familie zählen natürlich auch unsere vierbeinigen, geschuppten und gefiederten Freunde,“ sagt Paris. Weiter erzählt sie: „Ich selbst nutze Skype nicht nur, um meine Haustieren zu sehen, während ich auf Reisen bin, sondern auch, um meine Freunde anzuweisen, was sie bei der Beaufsichtigung meiner Tiere beachten müssen.“

Hier sind fünf Gründe, warum auch ihr euch überlegen solltet, eure Tiere mit Skype bekannt zu machen:

  • Teile dein Haustier mit anderen: Haustiere sind oft ängstlich, wenn Fremde zu Besuch sind, und sie zu Freunden mitzunehmen gestaltet sich oftmals auch schwierig, da sie nur die eigene häusliche Umgebung gewohnt sind. Über Skype habt ihr allerdings die Möglichkeit euer Haustier euren Freunden vorzustellen und sie miteinander bekannt zu machen bevor es zum ersten realen Treffen kommt.
  • Seh dein Haustier, wenn du auf Reisen bist: Oft müssen wir unsere Tiere zu Hause lassen, wenn wir verreisen. Wenn wir beispielsweise geschäftlich unterwegs sind, ist es schwierig, unsere Haustiere mitzunehmen. Doch Skype ermöglicht es uns, nach einem anstrengenden Tag unsere Lieblinge zu sehen.
  • Überprüfe die Gesundheit deines Tieres: Machst du dir Sorgen, wie sich dein Tier verhält, wenn du das Haus verlässt? Fragst du dich, ob es sein Fressen ist und mit dem Alleinsein zurecht kommt? Über Skype kannst du dein Haustier beobachten und siehst, wie es ihm geht. 
  • Spreche mit dem Haustier-Sitter, wenn du unterwegs bist:  Wenn jemand auf dein Haustier aufpassen während du auf Reisen bist, dann macht doch einen Skype-Videoanruf, um seine Fragen zu beantworten oder ihn bei Problemen zu unterstützen. Optimal ist es natürlich, wenn man einen professionellen Betreuer für sein Haustier hat. Aber kümmert dieser sich wirklich gut um dein Tier? Befolgt er deine Anweisungen? Insbesondere bei neuen Tierbetreuern muss das Vertrauen erst wachsen. Mit Hilfe von Skype kannst du anfangs ein Auge auf das Verhalten deines Betreuers haben und sehen, ob er gut mit deinem Tier zurecht kommt. Außerdem kann der Betreuer dein Tier ins Bild holen und du kannst deine Reise mit dem Wissen, dass mit deinem Liebling alles in Ordnung ist, fortsetzen.
  • Beobachte dein Tier, wenn du in der Arbeit bist: Nicht nur, wenn du verreist, sondern auch, wenn du in der Arbeit sitzt,  ist dein Tier oftmals alleine zu Hause. Skype ermöglicht es dir, auch von deinem Arbeitsplatz aus nach deinem Tier zu sehen.

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit eurem Haustier und Skype gemacht? Erzählt uns, wie sehr ihr eure haarigen Freunde liebt und wie euch Skype dabei hilft, mit euren Lieblingen in Kontakt zu bleiben. Wir freuen uns über eure Geschichten.

Euer Skype-Team

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s