Skype Blogs

News, stories, and updates from Skype

Share

Share

Globalisierung via Skype – Ab jetzt könnt ihr dabei mithelfen!

„Ich tue Dinge gerne auf meine eigene Art und Weise und will, dass mein Lehrer sich auf meinen persönlichen Fortschritt konzentriert. Mit Glovico hat mein Chinesisch einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht. Vielen Dank für die tolle Webseite!”  

So dankt Carlos aus Washington Glovico auf deren Homepage für seine Erfahrungen mit ihrem Angebot. Glovico – erinnert ihr euch noch daran? Das war das Social Business das wir euch vor einiger Zeit vorgestellt haben. Das Motto der weltweit agierenden Sprachschule Glovico lautet: „Give a man a laptop and you will entertain him for some time, teach a man to teach via Skype and you will feed him for a lifetime. “ Die Fair Trade Sprachschule Glovico bringt Muttersprachler aus Entwicklungsländern und Schüler, vorwiegend aus Europa und Nordamerika, zusammen.  Zu dem derzeitigen Sprachangebot zählen Französisch (Afrika), Spanisch (Lateinamerika), Englisch (Afrika/Asien), Chinesisch (China), Portugiesisch (Brasilien), Arabisch (Afrika/Mittlerer Osten) und zahlreiche weitere, weniger stark verbreitete Sprachen (Swahili/Hindi/etc.). Damit wird den Sprachlehrern die Möglichkeit gegeben sich ein zusätzliches Einkommen zu erarbeiten.  Gleichzeitig bekommen die Sprachschüler eine einzigartige, bequeme und erschwingliche Möglichkeit (7-9 € pro Stunde) eine neue Sprache zu lernen. Natürlich darf man dabei auch nicht vergessen, dass der interkulturelle Dialog vorangetrieben wird und man interessante neue Leute vom anderen Ende der Welt kennenlernt. Außerdem – und das ist heutzutage natürlich besonders wichtig – kann man seine Stunden egal wo, zu jeder Zeit abhalten. Denn Glovico setzt dabei auf Skype-Videogespräche, sodass ein Laptop, eine Webcam und ein Internetzugang völlig ausreichen um die Sprachkenntnisse zu vertiefen.

 

Iyanatou Houma, Glovico

Aber was ist eigentlich aus Glovico geworden, seitdem wir euch das letzte Mal von ihnen berichtet haben? Nun, mittlerweile  vermitteln sie 600 Sprachstunden pro Monat und sind im letzten halben Jahr um jeweils 20% pro Monat gewachsen! Doch damit nicht genug! Denn die Gründer von Glovico haben noch viel größere Pläne: Weg vom Nachhilfeunterricht, hin zum allumfassenden Sprachunterricht! Hierfür basteln sie intensiv an einem universellen Lehrplan inklusive Lehrmaterialien, wodurch die Qualität des Unterrichts weiterhin verbessert werden soll. Außerdem sind sie dabei eine Smartphone-App zu entwickeln, mit der man immer und überall die neuen Vokabeln lernen kann. Die Fertigstellung dieser beiden Projekte soll innerhalb der nächsten sechs Monate erfolgen. Doch die Pläne gehen noch weiter! Bis Ende 2013 wollen sie ihr Stundenkontingent auf 3000 Stunden pro Monat aufgestockt haben und Ende 2014 ihren Service vom B2C Marketing auf B2B ausweiten. Im Klartext heißt das, dass ihr Service auch Firmen und NGOs angeboten werden soll, sodass diese ebenfalls Menschen in Entwicklungsländern unterstützen können und gleichzeitig eine neue Sprache lernen.

Glovico Crowdfunding

Doch damit Glovico diese Pläne in die Tat umsetzen kann, brauchen Sie Euch! Über Fundedbyme (http://fundedbyme.com/) ruft Glovico via Crowdfunding zu eurer Mithilfe auf. Für diejenigen von euch, die nicht exakt wissen was Crowdfunding ist,  sei gesagt, dass es sich hierbei um eine Finanzierungsart handelt, die auf Eigenkapital in Form von stillen Beteiligungen beruht. Diese Finanzierungsmethode bringt zwei sich ergänzende Gruppen zusammen: Zum einen Unternehmen, die wissen möchten, wie ihre Ideen ankommen und sich um eine Finanzierung dafür kümmern müssen und zum Anderen Leute, die in Form von finanziellen Mitteln Teil des nächsten großen Big Thing sein wollen.  Das ganze läuft dann in zwei Phasen ab. Während der Pre-Round präsentieren die Startups online ihre Ideen, an denen Investoren – d.h. vor allem private Internetuser – ihr Interesse bekunden können. Die Firma kann dann eine Beteiligung zunächst unverbindlich annehmen bzw. ablehnen. In dieser Phase erhalten die Unternehmen relevante Daten um ihre Ideen zu validieren und eine Einschätzung darüber, wie hoch die Bereitschaft des Marktes für Investitionen ist.  In der Open-Round wird die Pre-Round in tatsächliches Kapital umgewandelt. Die Interessenten erhalten, falls sie als Investoren akzeptiert wurden, eine E-Mail  und können sich nun verbindlich eintragen. Natürlich soll man zwischen der Pre- und der Open-Round fleißig Fragen stellen, sich persönlich oder via Skype treffen und weitere Informationen anfordern.

Da wir von Skype uns eh dem kulturellen Austausch verschrieben haben, finden wir ein Projekt wie Glovico natürlich sehr lohnenswert. Unsere kostenlose weltweite Online-Community „Skype in the Classroom“ nutzt Skype ebenfalls als Hilfsmittel zum Unterrichten. Dadurch können Lehrer überall auf der Welt zusammenarbeiten, Gastdozenten suchen und den kulturellen Austausch zwischen Schulklassen vorantreiben. Schaut es euch doch einfach mal selbst kurz an!

Falls wir außerdem euer Interesse an Glovico wecken konnten, besucht doch einfach mal die Homepage von Glovico. (www.glovico.org)

 

 

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s