Skype Blogs

News, stories, and updates from Skype

Share

Share

Auf Jobsuche? Skype gibt euch die fünf besten Tipps für das Bewerbungsgespräch via Skype

Es war einmal vor langer Zeit, da war es eher ungewöhnlich, wichtige Gespräche über Skypezu führen. Heutzutage gehören Skype-Anrufe zum Alltag und Skype ist als Kommunikationsmedium allgemein anerkannt. Je bedeutender aber die Gespräche sind, die wir über Skype führen, umso mehr müssen wir darauf achten, wie wir uns vor dem Bildschirm verhalten. Gerade bei einem Bewerbungsgespräch per Skype Videoanruf ist es wichtig, sich von seiner Schokoladenseite zu zeigen. Wir haben für euch die Tipps der Skype-Insider: James Gould, unser Global Staffing Manager und Skype Stuffing Consultant Sean Wilkens. Die beiden haben sich dem Thema angenommen und ein kleines Handbuch verfasst, nach dem sich Skype-Mitarbeiter richten, wenn sie mit neuen Bewerbern Einstellungsgespräche über Skype führen.

bewerbung 1.jpg

Das Wichtigste zuerst: Verhaltet euch bei einem Skype Video Call immer genau so, als wäret ihr im selben Raum mit eurem Gesprächspartner! Ihr habt den wichtigsten aller Tipps verinnerlicht? Dann kann es ja losgehen mit unseren fünf besten Tipps für das Bewerbungsgespräch via Skype:

1. Übung macht den Meister

Was Mutti euch immer gepredigt hat, gilt auch bei Skype. James kann es euch erklären: “Mit Übung meine ich: testet ganz am Anfang den Skype Videoanruf erst einmal mit einem Freund oder Familienmitglied, damit ihr ein Gefühl für die Situation bekommt. Dazu gehört auch, dass ihr die Technik doppelcheckt.” Was alles dazu gehört? Also: überprüft im ersten Schritt, ob ihr die aktuellste Version von Skype geladen habt, um von der bestmöglichen Performance zu profitieren.

(Fast) nichts ist schlimmer, als wenn dein Gegenüber dich nicht versteht. Deshalb im nächsten Schritt bitte unbedingt euer Mikrofon kontrollieren. Wenn ihr keine Möglichkeit habt, mit einem Freund auszutesten, ob alles funktioniert, einfach einen Test Call durchführen. Ihr findet diese Funktion mit dem Namen „Echo / Sound Test Service” in euren Skype-Kontakten. Generell ist es für die Gesprächsqualität besser, wenn ihr ein Headset benutzt. Auch das solltet ihr testen, bevor es ernst wird.

Eine schnelle Internetverbindung ist generell das A und O bei einem Video Call. „Um eine gute HD-Videoqualität zu erreichen, braucht ihr mindestens 1,2 MegaByte Bandbreite. Am besten funktioniert alles über eine LAN-Verbindung, danach kommt WiFi. Mobile Devices sind eigentlich weniger geeignet, aber wenn ihr es nicht ändern könnt, dann solltet ihr für ein wichtiges Gespräch via Skype zumindest über 3 oder besser 4G verfügen,” weiß Sean.

Sean’s nächster Tipp hierzu: „Wenn die Wahrscheinlichkeit besteht, dass ihr in irgendeiner Form etwas demonstrieren müsst, sei es eine Schreibprobe abgeben oder eine schriftliche Aufgabe lösen, kommt ihr mit einem mobilen Device nicht weit! Greift lieber auf einen Laptop oder Desktop-Computer zurück und übt auf jeden Fall auch, wie man in Skype den Bildschirm teilt und Dateien sendet.”

Leitfäden und FAQs zu den wichtigsten Themen findet ihr auf unserer Support-Seite.
2. Sei der Regisseur

Ein tolles Bühnenbild kommt nicht von alleine. Spürt euren inneren Spielberg auf und sorgt für ein ideales Umfeld. Wenn möglich, nutzt eine HD-Webkamera und probiert aus, welche Beleuchtung am besten passt. James hat auch hier wertvolle Tipps für euch: „Glaubt mir, eine Beleuchtung von hinten sorgt dafür, dass ihr rüberkommt, als wäret ihr in irgendeinem Zeugenschutzprogramm. Kommt das Licht von oben oder der Seite, habt ihr schnell unschöne Schatten auf der Haut. Am besten ist es, wenn ihr auf künstliche Beleuchtung verzichten und auf Tageslicht setzen könnt. Klappt das nicht, achtet darauf, dass das Licht von vorne in euer Gesicht strahlt – am besten platziert ihr die Lampe hinter der Kamera oder dem Computer.”

Und niemals vergessen: Euer Gegenüber sieht genau, was hinter euch ist! Also weg mit Plunder und den Hintergrund so einfach wie möglich gestalten. So, Technik und Hintergrund gecheckt – nun ist die Beschallung dran. Achtet darauf, dass es keine gibt. Hintergrundgeräusche stören die Konzentration und können das Bewerbungsgespräch im schlimmsten Fall komplett unterbrechen. Gebt allen in eurem Umfeld Bescheid, dass ihr jetzt gleich ein Bewerbungsgespräch haben werdet und nicht gestört werden dürft. Ihr glaubt nicht, dass das notwendig ist? James kann von witzigen Begebenheiten berichten, denn „es gab Fälle, in denen der Lebenspartner unseres Bewerbers im Hintergrund durch das Zimmer gelaufen sind. Und das im Bademantel! Lustig, aber nicht unbedingt empfehlenswert. “

3. Fall auf – aber angenehm

Egal, was ihr beim Bewerbungsgespräch über Skype anziehen wollt, achtet auf eine für die Webcam angemessene Farbpalette. Nehmt euch die Nachrichtensprecher im Fernsehen als Vorbild, deren Kleidung ist optimal für Kameras ausgerichtet. Bei der Wahl eurer Klamotten gilt das gleiche Prinzip wie für die Auswahl des richtigen Hintergrundes: weniger ist mehr. James sagt euch, wie es geht: „Vermeidet unbedingt Streifen oder wirre Muster. Kleine Details verschwimmen gerne und erzeugen ein Flimmern auf dem Bildschirm des Gegenübers.” Und Sean ergänzt: „Und achtet darauf, dass sich eure Bekleidung vom Hintergrund absetzt. Ein weißes Hemd vor einer weißen Wand lässt euch schnell aussehen, als würdet ihr schweben.”

4. Sitz gerade – und schau mich an, wenn ich mit dir rede!

Schon wieder ein Tipp aus Mutti’s unerschöpflichem Fundus an Ermahnungen, der auch für das Bewerbungsgespräch über Skype gilt. Also, sitzt gerade und haltet Augenkontakt. Es ist immer verlockend, auf das Bild des Gesprächspartners oder die eigene Darstellung auf dem Bildschirm zu sehen. Aber es ist nicht wirklich schön für euer Gegenüber. Klar, ab uns zu ist es nicht schlimm, aber trainiert eure Augen darauf, in die Kamera zu schauen. Nur wenn ihr direkt mit der Kamera sprecht, hat euer Gesprächspartner den Eindruck, ihr würdet ihn ansehen und mit ihm sprechen.
Sean empfehlt, das eigene Bild auf dem Bildschirm zu verschieben, denn „ab und an zu checken, wir man auf dem Screen rüberkommt, macht uns selbstbewusster. Deshalb rate ich euch, das eigene Bild in die obere Ecke des Bildschirmes, ganz nah zur Kameralinse, zu ziehen. Dann fällt der Blick auf sich selbst nicht mehr zusehr auf.”
Gut, aber warum aufrecht sitzen? Nun ja, wenn die Kamera von oben kommt, vervielfacht sich schnell die Anzahl eures Kinns auf mindestens das doppelte. Gleichzeitig sorgt diese Kameraeinstellung dafür, dass ihr kleiner rüberkommt, als ihr seid. Keine gute Kombination. Wenn ihr also einen Laptop mit integrierter Kamera benutzt, kann es schon helfen, wenn ihr ihn auf einen Stapel Bücher stellt und schon seid ihr mit der Kamera auf Augenhöhe.

James rät zudem, nicht nur das Gesicht in den Kamerawinkel zu heben, sondern den ganzen Oberkörper. „Handbewegungen machen nämlich einen großen Teil der Kommunikation aus. Ihr wollt ja nicht darauf beschränkt sein, ab und zu eure Schultern zu bewegen.”

5. Sei enthusiastisch und gib alles

Skype ermöglicht es euch, euch mit Menschen weltweit zu verbinden, als wäret ihr im gleichen Raum. Am Ende aber liegt es ganz an euch, alle Vorteile von Skype zu nutzen und vor allem die Person am anderen Ende des Gesprächs für euch zu begeistern. Wie in allen Bewerbungsgesprächen gilt auch hier: sprecht deutlich und enthusiastisch – aber übertreibt nicht. Die Tatsache, dass ihr es bei euch zuhause recht gemütlich habt, rechtfertigt nicht, dass ihr es euch zu bequem macht oder mit gelangweilter Telefonstimme sprecht. Sean greift hier immer ganz gerne auf eine alte Verkäufer-Regel zurück: „Du musst durch das Telefon hindurch lächeln – immer mit Energie in der Stimme.”

Wir hoffen, dass unsere fünf besten Tipps für ein Bewerbungsgespräch via Skype euch helfen werden, euren Traumjob zu finden. Ihr habt schon einmal ein Bewerbungsgespräch über Skype gehalten und wollt Eure Erfahrungen mit anderen teilen? Wir freuen uns über Eure Geschichten und Erfolge entweder hier im Blog oder auf Facebook.

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s